Das Onlinemagazin für Mamas und alle, die es werden wollen.

Filter

Schwanger heiraten – Die Vorteile einer Hochzeit vor der Geburt

Schwanger heiraten – Die Vorteile einer Hochzeit vor der Geburt

Heiraten - wozu? Auch wenn eine Hochzeit bei Paaren über viele Jahre nicht zur Debatte stand, kann sich dies plötzlich ändern, wenn sich Nachwuchs ankündigt.

Vielen Paare waren jahrelang ohne Trauschein glücklich. Doch wenn ein Baby unterwegs ist, überlegen viele doch, ob sie schnell noch schwanger heiraten wollen. Das ist eine ganz logische Erklärung, will man doch die Familie absichern. Eine Hochzeit vor der Geburt des Babys hat einige Vorteile ...

Sorgerecht bei unverheirateten Paaren

Wenn man verheiratet ist, haben beide Partner automatisch das Sorgerecht. Fehlt der Trauschein, bekommt die Mutter automatisch das Sorgerecht. Deshalb kann schnell noch schwanger heiraten eine gute Idee sein. Jedoch können die Eltern das gemeinsame Sorgerecht auch bereits vor der Geburt beim Jugendamt beantragen.

Regelungen zu Unterhaltszahlungen

Bei diesem Thema müsst ihr zwei Dinge unterscheiden: Den Kindesunterhalt und dem Betreuungsunterhalt. Erster ist unabhängig vom Ehe-Status der Eltern. Beim Betreuungsunterhalt gab es lange Zeit erhebliche Unterschiede zwischen Ehepaaren und Nichtverheirateten. Heute spielt es jedoch keine Rolle mehr, ob die Eltern verheiratet sind. In der Regel hat der betreuende Elternteil Anspruch auf 3 Jahre Betreuungsunterhalt. Über eine Verlängerung der finanziellen Unterstützung kann im Einzelfall entschieden werden.

Heiraten zum Steuern sparen

Diesen Grund kennt wohl jeder: Nach der Hochzeit muss man weniger Steuern zahlen. Durch das Ehegattensplitting kann man als Paar nämlich eine gemeinsame Steuererklärung machen. Doch Vorsicht: Wirklich etwas sparen könnt ihr nur, wenn sich eure Einkommen sehr stark unterscheiden. Nach der Hochzeit ändert sich nämlich die Steuerklasse. Ihr könnt eine der folgenden Kombinationen wählen:
  • Beide Ehepartner bekommen Steuerklasse 4. Diese Kombination wird automatisch an Verheiratete vergeben.
  • Ist euer Gehalt in etwas gleich hoch, könnt ihr die Steuerklasse "4 mit Faktor" wählen. Dann müsst ihr nur eine Steuererklärung abgeben.
  • Wenn ein Partner bedeutend mehr verdient, bietet sich die Kombination ist die 3/5 oder 5/3 an. Derjenige mit dem höheren Einkommen sollte Steuerklasse 5 wählen. Dann muss er weniger Steuern zahlen, der Partner in Steuerklasse 3 zahlt aber mehr. Unter dem Strich habt ihr aber ein höheres Haushaltsnettoeinkommen.
Aus Geldgründen zu heiraten, wäre aber naiv. Eine Hochzeit kostet gerne mal 15.000-20.000 Euro - da müsst ihr viele Jahre Steuern sparen, um das wieder reinzuholen. Und sollte die Ehe in die Brüche gehen: Eine Scheidung kann auch richtig teuer werden!

Haben Verheiratete Vorteile beim Erbrecht?

Gesetzlich sind Unverheiratete im Erbrecht im Nachteil. Stirbt ein Partner, erbt der Hinterbliebene nämlich nichts, wenn die beiden nicht verheiratet sind. Das müssten Paare vorher in einem Testament oder mit einem Erbvertrag regeln. Dann sind Unverheiratete aber mittlerweile Eheleuten gleichgestellt. Es gelten die gleichen Freibeträge.

Hartz IV: Wann liegt eine Bedarfsgemeinschaft vor?

Bezieht ein Verheirateter Arbeitslosengeld II, genannt Hartz IV, wird zur Ermittlung des Anspruchs das Einkommen des Ehepartners mit eingerechnet. Aber auch wenn das Paar unverheiratet länger als ein Jahr zusammenlebt, geht das Amt von einer Bedarfsgemeinschaft aus. Das heißt, auch ihr Vermögen wird eingerechnet und es wird erwartet, dass der eine den anderen unterstützt.

Rechte im Krankheitsfall

Durch eine Heirat zählt man rechtlich zum Angehörigen des Partners. Das hat nicht nur finanzielle Vorteile. Liegt ein Partner im Krankenhaus, bekommt der Ehepartner leichter Auskunft. Allerdings kann der Partner trotzdem nicht, alle Entscheidungen für den Erkrankten treffen. Eine Vorsorgevollmacht solltet unbedingt trotzdem machen.

Und was ist mit der Romantik?

Nun sind die Fakten auf dem Tisch. Nur dem Kind zuliebe oder wegen finanzieller Vorteile, solltet ihr nicht Hals über Kopf noch schwanger heiraten. Die Romantik darf nicht zu kurz kommen. Hör auf dein Herz, ob du den Bund der Ehe wirklich jetzt eingehen willst.   Foto: Getty Images

Mama&Family-Newsletter

Aktuelle Familieninfos, hilfreiche Services und Expertentipps? Mit dem mama24baby-Newsletter verpasst du kein wichtiges Thema mehr. Von Kinderwunsch über Schwangerschaft bis zum täglichen Familienleben erwarten dich alle zwei Wochen spannende Artikel, Diskussionen, Gewinnspiele, Aktionen und mehr.

© mama&family 2021

// Queries: 200
// Time: 0,236