Das Onlinemagazin für Mamas und alle, die es werden wollen.

Filter

Familienzeit: 10 kostenlose Ideen gegen Langeweile

Text: Uli Morant
Alternativen zum Fernsehnachmittag sind gerade jetzt gefragt. Mit ein paar cleveren und lustigen Ideen kommt keine Langeweile auf.

Natürlich ist die Versuchung  groß, am Wochenende einfach gemeinsam auf der Couch vor dem Fernseher zu entspannen. Dabei ist es viel aufregender und anregender gemeinsam etwas zu unternehmen. Viele dieser Ideen sind klassische Spiele für Kinder, und auch zuhause bei Regenwetter möglich. Die Kosten sind dabei gering.

1) Gemeinsam kochen

Lass dein Kind ein Mal pro Woche ein Gericht bestimmen, das es gerne isst. Nudeln mit Tomatensoße, Pizza mit buntem Belag, Toast Hawaii, Pfannkuchen? Schreibt zusammen einen Einkaufszettel was dafür alles gebraucht wird. Anschließend geht ihr zusammen die Zutaten besorgen oder ihr sucht aus Kühlschrank und Vorratsschränken schon vorhandene Zutaten aus. Bei Pizza ist natürlich das Kneten des Teigs ein Riesenspaß. Und auch bei den Garnierungen können die Kleinen so richtig schön kreativ werden. Gekocht werden muss für die Familie sowieso, aber auf diese Weise lernen Kinder die Planung (Zutaten bestimmen, aufschreiben, besorgen) und natürlich wie ein Essen Schritt für Schritt zubereitet wird. Schon Kindergartenkinder können hier problemlos mitmachen. Schulkinder können natürlich bereits selbständiger arbeiten und nach etwas Übung ein Rezept komplett alleine zubereiten.

2) Malen mit allen Sinnen

Fingerfarben sind gerade für die Kleinsten eine gute Möglichkeit kreativ zu werden. Am besten als Malpapier (oder auch als Malunterlage) ist Paketpapier geeignet, das sich beliebig lang ausrollen lässt. So kann auch auf dem Boden gemalt werden, was den Vorteil hat, dass weniger verschüttet wird. Gemalt werden kann natürlich auch mit den Füßen. Achtet nur darauf ungiftige Fingerfarben zu verwenden. Auch Fensterscheiben lassen sich toll bemalen, zum Beispiel eine Terrassen- oder Balkontür. Größere Kinder können zum Beispiel auch Blumentöpfe kreativ gestalten.

3) Spieleklassiker für mehrere Personen

Ich gehe auf Reisen und nehme mit… Der Spieleklassiker bringt gerade Kindergartenkinder immer wieder zum Kichern. Denn je lustiger die Gegenstände sind, die mit auf Reisen gehen sollen, desto komischer wird es. Sich die Dinge zu merken ist eine gute Übung – und je mehr Familienmitglieder bei dem Spiel mitmachen leisten, umso kniffliger und lustiger wird es. Weitere einfache Spiele, die für Kurzweil sorgen:

  • Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Sprachspiele: Zum Beispiel könnt ihr jedes ch durch ein sch ersetzen.
  • Berufe raten
  • Schere, Stein, Papier

4) Tanzen und laut Musik aufdrehen

Gerade bei Regenwetter fehlt den Kleinen der Ausgleich. In entsprechenden Kleider rausgehen und von Pfütze zu Pfütze springen ist natürlich eine Alternative. Aber nach einer Weile wird es doch zu ungemütlich. Drinnen sorgt der gute alte Klassiker Stopptanz für ein wenig Bewegung. Es gibt einige CDs mit speziellen Bewegungsliedern. Oder ihr spielt mit Haarbürste und schönen Liedern berühmte Stars nach. Nena mit „99 Luftballons“ geht immer, oder?!

5) Höhlen bauen

Kinder lieben es! Eine Höhle aus Stühlen, Decken, alten Pappkartons bauen ist einfach möglich und sorgt für jede Menge Spaß. Ist die Höhle erst fertig könnt ihr es abenteuerlich werden lassen: Wohnt ein Ungetier draußen und will in die Höhle kommen? Oder seid ihr Gestrandete auf einer einsamen Insel? Oder wollt ihr euch nur gemütlich einkuscheln und zusammen Bücher vorlesen? Eine eigene Höhle ist eine eigene kleine Fantasiewelt…

6) Aufräumen als Challenge

Wer sagt denn, dass Hausarbeit langweilig sein muss?! Es ist alles nur eine Frage, wie ihr es den Kleinen „verkauft“! Zimmer aufräumen ist in der Regel nicht so beliebt. Wenn daraus aber ein Spiel wird, dann könnte es schon mehr Anklang finden. Für Kindergartenkinder: Einen lustigen Song einlegen, mitsingen und dabei die Lego-, Bauernhof-, Puppenecke aufräumen. Das macht natürlich gemeinsam viel mehr Spaß! Für Grundschulkinder muss etwas mehr Nervenkitzel dahinter sein: Wie viel schaffst du aufzuräumen, bis der Song verklungen ist?

7) Detektiv spielen in der Wohnung

War da nicht gerade ein Geräusch? Könnte es sein, dass in der Wohnung ein noch nicht gefundener Schatz versteckt ist? In jedem Fall müssen jetzt Detektive losziehen, dem Fall auf den Grund gehen, Fingerabdrücke nehmen, Spuren sichern, die Tat rekonstruieren, Beobachtungen notieren… Ein Spiel, das mit etwas Fantasie Grundschüler stundenlang bei Laune halten kann.

8) Verkleiden und Rollenspiele

Dafür braucht es vielleicht die richtige Schminke. Sich gegenseitig Schminken ist etwas für Groß und Klein. Batman, ein gruseliges kleines Gespenst, ein Schmetterling… Motive gibt es viele, Anleitungen unter anderem auf YouTube. Jetzt nur noch die unbedenkliche Kinderschminke vom Karneval oder von Halloween vorkramen – und los geht’s.

9) Basteln

Egal ob es ein kleines Puppenhaus aus Pappkarton, ein Flugzeug aus Eisstielen oder ein lustiger Monsterkopf aus Pappmaché ist – basteln fördert die Kreativität, die Konzentration und das strategische Denken von Kindern. Jetzt vor Ostern ist natürlich das Färben und Bemalen von Eiern der Hit, ebenso das Basteln von lustigen Osterhäschen zum Beispiel aus Klopapierrollen. Übrigens: Aus alten Milchkartons oder Klopapierrollen lassen sich ganze Städte bauen.

10) Ruhige Spiele für Kinder

Manchmal möchten wir Eltern einfach kurz auf der Couch entspannen. Hier sind ein paar ruhige Spiele gegen Langeweile, mit denen die Kids beschäftigt bleiben:

  • Puzzle: Wenn die Anzahl der Teile und der Schwierigkeitsgrad altersgerecht sind, kann es losgehen.
  • Bügelperlen: Es dauert, bis ein kleiner Schmetterling, ein Regenbogen oder eine Blume fertig sind zum Bügeln.
  • Ausmalbilder: Online gibt es viele Vorlagen, die ihr euch ausdrucken könnt, ganz nach Lust und Geschmack. Für ganz lange Regentage gibt es auch Ausmalposter zu kaufen, die ihr zum Beispiel hier bestellen könnt.
  • Knete: Die kann man übrigens auch selber machen. Einen Wald aus Knete formen, oder verschiedene Pilze… Dabei ein Hörspiel hören und schon ist eine Stunde vorbei…
  • Badespaß: Gerade an Regentagen ist ein Schaumbad eine lustige Abwechslung. Verschiedene Badespielzeuge sorgen für Unterhaltung, Badeperlen die sich auflösen oder Badefarbe geben den zusätzlichen „Kick“.
  • Stempeln: Das geht ganz traditionell mit zurechtgeschnittenen Kartoffeln. Oder natürlich mit speziellen Stempelsets. Mit einem Buchstabenset zum Beispiel lassen sich ganze Briefe an Oma oder Opa stempeln.
  • Stickerbücher: Davon gibt es von Elsa über Einhörner, Zoo, Zirkus, Rennautos… eine unüberschaubare Fülle.

Homeschooling: Alltags-Tipps und Anregungen für Familien während der Corona-Krise.

mama&family newsletter

Von Kinderwunsch, über Schwangerschaft bis hin zum täglichen Familienleben - mit dem mama&family Newsletter verpasst du kein wichtiges Thema mehr. Alle zwei Wochen erwarten dich aktuelle Infos, hilfreiche Services und Expertentipps.

© mama&family 2021