Das Onlinemagazin für Mamas und alle, die es werden wollen.

Filter

Laternen basteln: Einfach und schnell

Laternen basteln: Einfach und schnell

Laterne, Laterne... Bei diesen Basteltipps können schon die Allerkleinsten mithelfen. Viele der Laternen eignen sich auch als hübsche Deko - nicht nur zu St. Martin.

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne .... Ein Laternenfest ist für jedes Kind ein Höhepunkt. Mit einer selbstgebastelten Laterne macht das Ganze natürlich noch mehr Spaß. Hier sind ein paar einfache Bastelideenn für euch, bei denen schon die Kleinsten mithelfen können. 

Rund und bunt: Luftballon-Laternen

Das braucht ihr dazu:
  • 1 Luftballon
  • Kleister (oder weiĂźen Schulkleber mit Wasser mischen)
  • Zeitungspapier
  • Transparentpapier
  • Blumendraht
  • einen dĂĽnnen Holzstab
So wird die Laterne gebastelt: Diese Laterne ist einfach und schnell zu basteln. Nur für das Trocknen müsst ihr ein wenig Geduld aufbringen. Und das Beste daran: Schon die Allerkleinsten können mithelfen beim Basteln. Damit beim Kleben nichts verrutscht braucht ihr eine gute Halterung für den Luftballon, zum Beispiel einen Topf oder einen Eimer. Den Ballon gut festkleben, damit er nicht ständig "abhaut". Jetzt Zeitungspapier oder transparentes Papier in Streifen reißen. Alles in mehreren Schichten auf den Ballon kleben. Mindestens 12 Stunden ganz durchtrocknen lassen. Dann denn Ballon vorsichtig zum Platzen bringen und die Reste entfernen. Den Rand der Laterne vorsichtig rund ausschneiden. Oben zwei bis drei Löcher in die Pappe stanzen und daran Draht befestigen. Den Draht so miteinander verbinden und eindrehen, dass eine Halterung für den Holzstab entsteht und die Laterne schön gerade hängt. mama und family Tipp: Aus den runden Papier-Laternen lassen sich auch lustige Tiere gestalten, zum Beispiel Fische, Pinguine, oder klassische St. Martins Gänse. Tierbeine könnt ihr aus Tonpapier im Zieharmonika-Prinzip falten. Kopf und Gesicht lassen sich aufmalen. Flossen oder Fischschuppen kann man mit Glitzerpapier gestalten oder mit aufgeklebtem Flitter.

Schnell und schön: Laternen aus Milchkartons

Das braucht ihr dazu:
  • 1 leerer Milchkarton
  • Schere
  • Draht oder KleiderbĂĽgel aus Draht
  • Leuchtstab
FĂĽr die Dekoration:
  • Tonpapier
  • Transparentpapier (zum Bekleben der Fenster)
  • Schwarzer Edding
  • Alleskleber
  • Tape
  • Glitzer
So wird die Laterne gebastelt: Milchkartons sind super Bastelmaterial. Aus ihnen kann man im Handumdrehen die kreativsten Laternen gestalten. Beim Schneiden des relativen harten Kartons brauchen die Kleinen natürlich Hilfe. Unser Tipp: Mit einer alten, spitzen Nagelschere lassen sich die Tetrapacks am besten schneiden. Beim Bemalen und Bekleben könnt ihr euch kreativ voll ausleben. Damit alles besser zur Geltung kommt könnt ihr den Tetrapack mit schwarzem oder weißem Tonpapier abkleben. Ausgeschnittene Fenster lassen sich mit einer Umrandung mit Edding gut zur Geltung bringen. Aber ihr könnt auch runde Öffnungen für "Augen" in die Kartons schneiden und ein Tiergesicht aufmalen. Schnabel oder Ohren lassen sich aus Pappe fertigen und mit Tape ankleben. Zum Schluss oben in den Karton ein Loch für den Draht bohren und einen Draht befestigen. Dann einen (gekauften) Leuchtstab anbringen, fertig.

Upcycling: Flaschenlaterne

Das braucht ihr dazu:
  • 1 leere PET-Flasche
  • Schere
  • Draht oder KleiderbĂĽgel aus Draht
  • Leuchtstab
FĂĽr die Dekoration:
  • Masking-Tape
  • Kleber
  • Glitzersteinchen
  • Transparentpapier
  • Wackelaugen
So wird die Flaschenlaterne gebastelt: Zuerst müsst ihr den oberen Teil der PET-Flasche abschneiden. Dafür eignen sich ein Teppichmesser, ein dicker Cutter oder eine Bastelsäge. Wir müssen wohl nicht extra sagen, dass die Kleinen das auf keinen Fall allein machen können wegen der Verletzungsgefahr. Am einfachsten lässt sich die Flasche mit Masking-Tape-Streifen verzieren. Das können schon die Allerkleinsten wunderbar selber schaffen. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann Tiere daraus machen, einfach nur bunte Verzierungen, man kann zusätzliche Löcher in die Flasche säbeln lassen oder lustige Wackelaugen aufkleben. Löcher für die Draht-Halterung könnt ihr mit einem einfachen Locher stanzen oder alternativ einfach eine schöne Schnur mit dem Tacker am oberen Rand befestigen.

Klassisch: Glaslaterne

Das braucht ihr dazu:
  • 1 Marmeladenglas
  • Draht
  • Leuchtstab
FĂĽr die Dekoration:
  • Masking Tape
  • Kleber
  • Herbstblätter
  • Glitzersteine
  • Plakafarben
  • Pinsel
So wird die Glaslaterne gebastelt: Nicht alles lässt sich gut auf das Glas kleben. Herbstblätter zum Beispiel sehen schön aus, sind aber etwas für geübte Hände weil sie auf dem glatten Untergrund immer wieder verrutschen. Ihr könnt sie den Kleinen allerdings mit doppelseitigem Klebeband vorpräparieren, dann hält alles ganz bestimmt den Laternengang aus. Auch mit Plakafarbe lässt sich ein Marmeladenglas super schön gestalten. Ihr könnt zum Beipspiel Sonne, Mond und Sterne aufmalen. Oder ihr verziert das Glas mit Glitzersteinchen, Klebeglitzer und Co. Wow! Auch Masking-Tape ist sehr dekorativ und für die Kleinen leicht und schnell umzusetzen. Nicht ganz einfach wird es, den Draht zur Halterung um das Marmeladenglas zu biegen. Da müssen Mama und Papa unbedingt mithelfen. Die Drahthalterung könnt ihr auch noch mit kleinen Fähnchen oder Papierstreifen verzieren, wie eine Girlande sieht das dann aus.

Einfach: Laterne aus Papier

Das braucht ihr dazu:
  • 1 PapiertĂĽte (nicht zu klein)
  • etwas Sand oder Blumenerde
  • Teelicht (am besten elektrisch)
  • Schere
So wird die Papiertüten-Laterne gebastelt: Einfach die Papiertüte mit etwas Sand befüllen, ein Teelicht reinstellen, fertig. Für den Transport sind die Laternen leider nur bedingt geeignet – auch weil die Kinder lieber wie alle anderen einen Laternenstab in der Hand halten an dem etwas baumelt. Aber für die Dekoration zu Hause ist die Papiertüten-Laterne der Hit. Ihr könnt einige davon am Hauseingang aufstellen, auf dem Balkon oder auf dem Fensterbrett.

Express: Laterne fĂĽr die letzte Minute

Das braucht ihr dazu:
  • 1 Blatt Papier oder Karton
  • Schere
  • Kleber oder Tacker
  • Elektrischer Laternenstab oder elektrisches Teelicht
So wird die schnelle Laterne gebastelt: Vom Papier oder Karton einen Streifen abschneiden (ca. ein Drittel). Das Papier längs falten und im Abstand von einem Zentimeter Schlitze reinschneiden. Schneidet vom Papier längs einen Streifen ab (etwa ein Drittel). Diesen Streifen braucht ihr nicht mehr. Papier wieder auseinander falten und die Enden festkleben oder mit dem Tacker befestigen. Jetzt oben zwei Löcher einstanzen (am besten mit einem Locher) und eine schöne Schnur durchfädeln (zur Not tut's auch ein Geschenkband). Die Laterne am Laternenstab befestigen und los geht's.

Bild: Gettyimages

Mama&Family-Newsletter

Aktuelle Familieninfos, hilfreiche Services und Expertentipps? Mit dem mama24baby-Newsletter verpasst du kein wichtiges Thema mehr. Von Kinderwunsch über Schwangerschaft bis zum täglichen Familienleben erwarten dich alle zwei Wochen spannende Artikel, Diskussionen, Gewinnspiele, Aktionen und mehr.

© mama&family 2021

// Queries: 171
// Time: 1,184